5 effektive SEO Tipps für WordPress Anfänger

Niemand kann verleugnen, dass WordPress eines der erfolgreichsten Web-Tools ist. Gerade für Blogger gilt WordPress ganz klar als das wohl effektivste CMS (Content-Management-System) überhaupt.

Wobei sich WordPress heutzutage nicht mehr nur hervorragend zur Verwaltung von Blogs einsetzen lässt, vielmehr lässt sich beispielweise auch Online Marketing betreiben und somit fast jede beliebige Art von Website realisieren. Speziell für SEO (Search Engine Optimization – Suchmaschinenoptimierung) macht WordPress schon von Haus aus eine sehr gute Figur! Trotz allem gibt es ein paar Möglichkeiten seinen Blog in Sachen SEO noch weiter zu verbessern, weshalb ich Ihnen in diesem Artikel 5 effektive SEO Tipps mit auf den Weg geben möchte.

 

1. Die Wahl des richtigen Themes

Generell sollten Sie bei der Wahl eines Theme immer darauf achten, dass es mit allen von Ihnen benötigten Plug-Ins kompatibel ist. Zudem werden Websites mit mangelhafter mobiler Unterstützung schlechter gerankt, als Seiten die mobil optimiert sind. Aus diesem Grund sollten Sie sich auch für ein Responsive Design Theme entscheiden, da Ihr Blog somit auf allen Bildschirmgrößen perfekt ist beziehungsweise funktioniert. Eine Übersicht zu verschiedenen Themes finden Sie in einem Artikel von t3n.de zu „40 kostenlose WordPress-Themes für Responsive Design“.

 

2. alt-Tags für Bilder setzen

Suchmaschinen sind ziemlich gut darin, Textmaterial zu erfassen und dieses anschließend zu analysieren.

Mit Bildmaterial haben die meisten Suchmaschinen jedoch noch etwas Schwierigkeiten.

Daher unser Tipp: Sie sollten bei allen Bildern eine passende Beschreibung hinterlegen, hierzu befüllen Sie das alt-Tag (Alternativtext), was Sie bei WordPress auch ganz einfach bearbeiten können. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Bilder entweder direkt in der Mediathek zu bearbeiten oder aber sofort aus Ihrem Blogpost heraus.

 und  Tags für Bild setzen

Ein sinnvoller alt-Tag hilft nicht nur dabei, den Suchmaschinen eine Kategorisierung des Bildes zu ermöglichen, sondern verbessert darüber hinaus auch die Zugänglichkeit für Benutzer, die beispielsweise aufgrund einer Sehschwäche einen screenreader benutzen.

 

3. Die Permalink-Struktur

Mit Hilfe der Permalink-Struktur können Sie festlegen wie die URL der einzelnen Blogposts in der Adressleiste des Browsers dargestellt werden soll. Idealerweise sollte ein Permalink alle wichtigen Keywords des Blogposts beinhalten. Das hilft nicht nur den Suchmaschinen beim Erfassen Ihrer Blogposts, sondern schafft Ordnung bzw. Übersichtlichkeit.

Die Permalink-Struktur
Die ideale Permalink-Struktur ist also: /%category%/%postname%/

 

4. Eine gute interne Verlinkung

Durch eine durchdachte interne Verlinkung haben es nicht nur Suchmaschinen einfacher Ihren Blog zu analysieren, sondern auch Sie werden sich als Leser schneller zurechtfinden. Sie haben auf diesem Wege die Möglichkeit Ihre Leser ganz gezielt auf weiter interessante bzw. thematisch relevante Blogposts von Ihnen zu verweisen.

 

5. SEO-Plugins

Für WordPress gibt es viele gute SEO-Plug-Ins, einige davon sind sogar kostenlos zu haben. Wir beispielsweise können das Plug-In WordPress SEO by Yoast sehr empfehlen, das wir auch für unseren Blog nutzen.

Wenn Sie gute Positionen in den Suchmaschinen erreichen möchten, benötigen Sie vor allem eines: sehr guten Content. Darunter versteht man, dass der Blog einen Mehrwert für den Leser darstellt, den man gerne via Social Media teilen möchte. Hierzu gibt es einige Faktoren welche Sie beim Erstellen Ihrer Blogposts unbedingt beachten sollten. Schauen Sie sich hierzu am besten einmal die Seitenanalyse des “WordPress SEO by Yoast “Plugin durch. Dies bietet Ihnen einen detaillierten Überblick zu den entscheiden SEO Faktoren.

Yoast

 

Wenn Sie weitere Tipps haben, die ein Einsteiger bei WordPress befolgen sollte, schreiben Sie uns diese gerne in die Kommentare.

The following two tabs change content below.

Yvonne Tischler

Yvonne ist Online Marketing Consultant, mit Schwerpunkt im Bereich der Marketing Automation Lösung Pardot. Zudem Ansprechpartnerin zum Thema Inbound Marketing.

3 Kommentare zu “5 effektive SEO Tipps für WordPress Anfänger”:

    • Hallo Simon!
      Vielen Dank für deinen Kommentar in unserem Blog. Es freut uns zu lesen, dass dir meinen Blogbeitrag sehr gefallen hat. Gerne schau ich mich demnächst auch auf eurer Website einmal um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.