5 Punkte, die Inbound Marketing besonders machen

Hier bei Aptly beschäftigen wir uns in letzter Zeit viel mit Inbound Marketing. Dabei sind uns besonders 5 Punkte aufgefallen, die für Inbound Marketing wichtig sind und die es so besonders machen.

Inbound Marketing gewinnt als Prinzip in der Marketing Welt immer mehr an Beliebtheit. Die darin enthaltenen Ideen enthalten viele wichtige und essentielle Tipps, die alleine – aber besonders zusammen – Ihren Marketing Maßnahmen ordentlich unter die Arme greifen.

 

1. Relevanz für Kunden

Beim Inbound Marketing geht es in erster Linie nicht um das, was wir als Agentur oder Firma gerne in die Welt posaunen wollen, sondern darum herausfinden, für was sich der Kunde an einem bestimmten Punkt in der Buyer’s Journey wirklich interessiert. Hierzu müssen wir dem Kunden durch gute Inhalte zeigen, dass genau unsere Produkte und Angebote die Lösung für seine Probleme darstellen. Dies ist sowohl für Marketer, als auch für Vertriebsmitarbeiter wichtig, da diese Inhalte eine gute Gesprächsbasis für Vertriebsgespräche bieten.

 

2. Sozial denken

Ein wichtiger Aspekt des Inbound Marketings, der auch schon im Wort Inbound steckt, ist, den Kunden zu sich auf die eigene Webseite zu holen. Dies können wir am besten erreichen, indem unsere Blogposts und andere Content-Angebote auf sozialen Netzwerken geteilt werden.
Wichtig hierbei: Sozial sein beim Inbound Marketing heißt nicht nur seine eigenen Inhalte auf den Plattformen zu verteilen, sondern auch fremde, qualitativ hochwertige Artikel zu teilen, die für die eigene Zielgruppe relevant sind. Die Social Media Accounts sollten eine hilfreiche Anlaufstelle für interessante Inhalte und direkten Kontakt zum Unternehmen darstellen (mit den jeweiligen unterschiedlichen Fokuspunkten von Netzwerk zu Netzwerk).

 

3. Content produzieren

Das Verteilen von Inhalten ist ein wichtiger Punkt, aber wir müssen auch selbst aktiv neue Inhalte produzieren. Blogposts, Whitepaper und Checklisten sind nur einige Beispiele, die wir für eine gute Inbound Marketing Strategie brauchen.
Besonders Blogposts sind meist der Touchpoint von neuen Kontakten auf unserer Webseite, wenn diese über Social Media zu uns finden. Das Ende des Blogposts bietet sich gut für einen Call-to-Action an, über den wir interessierten Kontakte ein weiterführendes Content-Angebot anbieten. Um zu solchen Angebote Zugriff zu erhalten, füllen Kontakte ein Formular aus – dadurch erhalten wir im Gegenzug Informationen über unseren Kunden. Über E-Mail Marketing lassen wir diesen dann zum Beispiel weitere relevante Inhalte zukommen und bleiben im Gedächtnis.

 

4. Analytisch sein und konstant verbessern

Als Inbound Marketer sind wir ständig damit beschäftig, Inhalte zu erstellen, die wir für unsere Webseite, unseren Blog, unsere Social Media Kanäle und unsere Content-Angebote verwenden können. Aber bei all dem dürfen wir die Analyse nicht vergessen. Nur wenn wir uns immer wieder im Reporting anschauen, was gut bei unseren Interessenten und Kunden ankommt und was nicht, können wir unsere Inhalte verbessern und anpassen. Das ist wichtig, um immer relevant für Kunden zu sein und das Wichtigste (den Kunden!) nicht aus den Augen zu verlieren.

 

5. Gemeinschaftsdenken

Inbound Marketing ist eine Gemeinschaft. Das merkt man besonders, wenn man bei Twitter nach Inbound Marketing sucht. Über soziale Medien kann man sich in der Community austauschen, neue Ideen finden und sich inspirieren lassen. So finden wir neue Ideen zum selbst ausprobieren, damit unser Inbound Marketing organisch bleibt.
Diese Liste ist natürlich nur unsere subjektive Zusammenstellung. Was würden Sie hinzufügen? Welche Punkte empfinden Sie als besonders wichtig im Inbound Marketing?

Teilen Sie Ihre Meinung mit uns!





Inbound Marketing für Marketer




The following two tabs change content below.

Mechthild Kreuser

Mechthild ist Sozialpsychologin und bei der Aptly GmbH für das Thema Conversion Rate Optimierung verantwortlich. Wenn sie sich nicht gerade mit Analysen von Conversion Prozessen im CRM und Marketing Automation Tools beschäftigt, spielt sie Rollstuhlrugby.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.