Wieso XING mehr als eine Visitenkarten-Sammlung ist | 2

Auf XING angemeldet zu sein, ist ein Schritt zum Erfolg. Doch wie sollte das Netzwerk genutzt werden, besonders als Unternehmen? Wie macht man Leads oder Bewerber auf sich aufmerksam?

Dieser Artikel ist Teil 2 unserer zweiteiligen Blogpost-Reihe zum Thema XING. Hier finden Sie Teil 1

Viel zu oft nutzen Unternehmen das Business Netzwerk XING nicht optimal. Ungepflegte Profile und halbherzige Informationen tragen definitiv nicht zur Interessensteigerung bei, im schlimmsten Fall bewirken sie sogar das Gegenteil. Auch Privatpersonen können ihrer Reputation Gutes tun, indem sie sich mit Strategie und Motivation in dem sozialen Netzwerk bewegen. Damit XING für Sie nicht nur zu einer Visitenkarten-Sammlung verkommt, haben wir hier einige Tipps zusammen gestellt.

 

Von der Theorie zur Praxis

Um die auf XING verfügbaren Kontakte auch wirklich zu nutzen, müssen Sie als Unternehmen aktiv werden. Wie bei so vielem im Leben kommt der Erfolg nicht ohne ein wenig Eigeninitiative.

Zunächst müssen Sie Ihr Unternehmensprofil auf XING optimieren, indem Sie es mit den jeweils relevanten Keywords ausstatten, um konkrete Interessen deutlich sichtbar zu machen. Wenn Ihr Profil eindeutig auf die Themen Ihrer Zielgruppe ausgerichtet ist, wird Ihr Profil leichter von relevanten Leads gefunden. Eine persönliche Unternehmensgeschichte, die in Prosaform auf dem Profil einzubinden ist, hilft dabei, Ihren Interessenten das direkte Alleinstellungsmerkmal Ihrer Leistungen und Angebote aufzuzeigen.

Mit Hilfe von XING Gruppen können Sie sich an Diskussionen zu Ihrer Branche beteiligen oder direkt eine eigene Expertenrunde gründen, um sich als Meinungsführer zu etablieren. Nebenbei können Sie Ihren Kontakten exklusive Inhalte in Foren oder über interne Newsletter bieten, die Informationen zu Branchenentwicklungen enthalten und klares Fachwissen transportieren. Wenn Sie auf Ihrem Profil Publikationen anbieten, sollten diese unbedingt öffentlich zugänglich sein, um die Indexierung über Google zu fördern.

XING Gruppe

 

Der direkte Kaufgedanke muss hierbei im Hintergrund stehen – konzentrieren Sie sich darauf, die Beziehungen in Ihrem Netzwerk zu pflegen und Ihren Kontakten getreu den Methoden des Inbound Marketing einen Mehrwert zu bieten. Vergessen Sie nicht, Ihr XING Profil mit anderen sozialen Netzwerken zu verknüpfen und Mitglieder auf Ihren eigenen Unternehmensblog oder Social Media Aktivitäten aufmerksam zu machen.

Da der Fokus bei XING nicht nur auf dem Knüpfen von neuen Kontakten liegt, können Sie auch bereits bestehende Kontakte aus Ihrem Mailprogramm direkt importieren. Auf der Plattform selbst sehen Sie dann veranschaulicht, wer mit wem direkt oder indirekt (etwa über gemeinsame Kontakte) verbunden ist und erkennen Geschäftsbeziehungen ohne großes Nachfragen. Qualitätsindikatoren wie Aufenthaltsdauer, Seitenbesuche oder Absprungsrate erleichtern es Ihnen, relevante Kontakte schneller zu erkennen. Dank des hohen Wahrheitsgehalts der auf XING gemachten Angaben können Sie Daten getrost vertrauen und Ihr Marketing dementsprechend ausrichten.

 

XING – Zauberhut statt Einöde

Im Business-Netzwerk XING steht ganz klar der geschäftliche Austausch im Vordergrund. So einschränkend und eindimensional das klingen mag, so vielfältig sind doch die Möglichkeiten für Unternehmen. Bei all den vielen kleinen Nischen, in denen Sie Potenzial aus den Vollen schöpfen können, kommt sicherlich keine Langeweile auf.

Wenn Interessenten direkt auf XING nach Ihrem Unternehmen suchen, um sich über Ihre Produkte und Dienstleistungen zu informieren, ist der Kontakt zu Ihrem Vertrieb nur wenige Klicks entfernt. Mit einer möglichst barrierefreien Kontaktaufnahme und klaren Strukturen erhöhen sich die Chancen auf Lead Generation deutlich. Durch ein kundenorientiertes Marketing optimieren Sie außerdem Ihre Fachkräftegewinnung und den Imageaufbau.

Sind Ihre XING Aktivitäten in eine durchgehende Strategie eingebunden, nutzen Sie XING wie es genutzt werden sollte – statt es auf die Funktion einer bloßen Visitenkarten-Sammlung zu reduzieren.

 

 

Lead Generation und Bewerbungsprozesse mit XING koordinieren? Wir haben genau das richtige Tool für Sie: Unseren Social Sign-In für XING. Erfahren Sie hier mehr.

 

The following two tabs change content below.

Jasmin Kind

Jasmin steckt mit der Nase tief in den Weiten der Marketing Welt und interessiert sich bei APTLY für Alles, was mit Text, Bild und Kommunikationskonzepten zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.